Startseite > Interessantes > Babys Augenfarbe

Babys Augenfarbe

Warum haben die meisten Babys blaue Augen?

Kann sein, dass Ihr Baby wunderschöne blaue Augen hat, doch wussten Sie, dass sich seine Augenfarbe noch zu braun oder grün ändern kann? Lesen Sie wann oder ob sich die Augenfarbe Ihres Kindes ändern wird und inwieweit das von den Genen mitbestimmt wird.

Warum verändert sich die Augenfarbe bei Babys?

Babys, vor allem jene mit hellerem Teint, haben in der Regel auch helle Augen. Der Grund dafür ist die recht niedrige Menge an Melanin in der Regenbogenhaut. Melanin ist das Pigment, welches die Haut-, Augen- und Haarfarbe bestimmt. Es reagiert auf Sonne und Licht, weshalb die Haut in der Sonne dunkler wird; und das gleiche passiert eigentlich mit der Iris.
Es ist die Genetik, die festlegt, wieviel Melanin oder Pigment ein Mensch im Körper haben wird. Sie werden an Ihr Kind Ihre eigene DNA vererben, wodurch auch bestimmt wird ob seine Augenfarbe blau, braun, grün oder anders sein wird.
Es ist wichtig zu betonen, dass die Änderungen nicht durch die Farbe des Pigments verursacht werden, da es kein blaues, grünes, braunes oder graues Pigment gibt. Das einzige Pigment, das wir in den Augen haben, ist das braune Pigment und sein Gehalt legt fest, ob eine Person helle oder dunkle Augen haben wird.
Es mag wie eine einfache Formel erscheinen, die besagt, dass zwei Eltern mit braunen Augen ein Kind mit braunen Augen haben werden. Obwohl das Ergebnis oft ein solches ist, ist dies aber nicht garantiert.

Im Körper haben wir viele weitere Gene, welche die Augenfarbe mitbestimmen, so dass auch Eltern mit braunen Augen ein Kind mit blauen Augen haben können. Auch die Eltern haben nämlich in ihrem genetischen Code die Gene ihrer Eltern gespeichert. Wenn also Ihr Kind eine andere Augenfarbe hat als Sie und Ihr Partner, so kann der Grund hierfür bei der Großmutter oder beim Großvater liegen.
Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass noch immer nicht ganz klar ist, wie die Gene zum Vorschein kommen und welche Rolle Sie bei der Augenfarbe spielen, ist es recht schwierig vorherzusagen, welche Augenfarbe letztendlich Ihr Kind haben wird.       

Wann verändert sich die Augenfarbe?

Die größte Veränderung der Augenfarbe kann im Alter zwischen 6 und 9 Monaten erwartet werden. Bis dahin hat die Iris das notwendige Pigment erzeugt, welches die endgültige Farbe der Augen festlegen wird. Die Änderung erfolgt schrittweise, so dass sie nicht gleich bemerkt wird, und dann plötzlich, eines Tages, überrascht Sie das Baby mit einer anderen Augenfarbe.
Nach dem vollendeten ersten Jahr haben die meisten Kinder eine bestimmte Augenfarbe, bei einem sehr geringen Anteil kommt es zu weiteren  Änderungen bis in das Alter von sechs Jahren. Bei 10 % der Menschen variiert die Augenfarbe auch noch im Erwachsenenalter.

Stillen - das Beste für Ihr Baby

Stillen beschleunigt die sensorische und kognitive Entwicklung des Neugeborenen.

Artikel lesen
Redaktion Novalac
Redaktion Novalac,

Wie bereitet man die Säuglingsmilchnahrung mit Wasser sicher zu?

Das Hinzufügen von mehr Wasser in die Säuglingsmilchnahrung als empfohlen, um die Ersatzmilch einzusparen, oder die Verabreichung von Wasser statt Säuglingsmilchnahrung kann beim Kind einen gefährlichen Zustand verursachen, die sogenannte Vergiftung mit Wasser.

Artikel lesen
Redaktion Novalac
Redaktion Novalac,
Weitere Artikel über die Ernährung von Babys