Stillen - das Beste für Ihr Baby

Stillen ist in den ersten 4-6 Lebensmonaten die beste Ernährungsweise zur Befriedigung aller Ernӓhrungsbedϋrfnisse für das Wachstum und die Entwicklung von Neugeboren. Muttermilch ist leicht verdaulich und unterstützt das Wachstum und die Entwicklung, dank ihrer optimalen Zusammensetzung an Proteinen, Lipiden, Kohlenhydraten, Spurenelementen, Mineralstoffen und Vitaminen. Außerdem schützt sie den Säugling, aufgrund ihrer immunologischen Eigenschaften, vor Virus- und Bakterieninfektionen. Stillen beschleunigt die sensorische und kognitive Entwicklung des Neugeborenen. Es sollte keine Mühe gescheut werden, Mütter zu ermutigen und ihnen dabei zu helfen diese Ernӓhrungsmethode zu wählen, solange noch die Möglichkeit zum Stillen besteht.

Aufnahme des Stillens/ Stillpositionen

  • Beginnen Sie mit dem Stillen so schnell wie möglich nach der
  • Legen Sie das Kind in den ersten Monaten immer an der Brust an wenn es weint bzw. mindestens acht Mal am
  • Das Kind sollte beim Stillen mit dem ganzen Körper der Mutter zugewandt sein, sodass sein Ohr, seine Schulter und Hüfte in einer geraden Linie
  • Stützen Sie die Brust mit den Fingern Ihrer freien Hand so, dass der Daumen über der Brustwarze liegt. Achten Sie darauf, dass Sie dabei nicht auf den Brustwarzenhof drücken.
  • Setzen Sie das Kind an die Brust, wenn sein Mund weit offen ist. Bringen Sie Ihr Kind zur Brust und nicht umgekehrt die Brust zum Kind. Es ist wichtig, dass das Kind einen so großen Teil des Brustwarzenhofes wie möglich und nicht nur die Brustwarze mit dem Mund umschließt. Begrenzen Sie nicht die Zeit des
  • Wir empfehlen Ihnen die ersten Tage nach der Geburt im Liegen auf der Seite, mit dem Kopf auf einem Kissen zu stillen, dabei legen Sie das Kind in die Ellenbeuge. Das Kind soll seitlich der Mutter zugewandt
  • Wenn Sie sitzen, wählen Sie eine bequeme und entspannte Position. Stillen Sie bei jeder Mahlzeit an beiden Brüsten. Es ist wichtig, dass Sie an der Brust zu stillen beginnen, an der Sie die letzte Mahlzeit beendet

Liste der Stillbehelfe...

... die Sie beim Stillen gut gebrauchen können

  • Salbe für beanspruchte Brustwarzen (vor allem in den ersten Stillwochen)
  • Stilleinlagen (waschbar oder Einweg)
  • Stillaufsätze oder Stillhütchen
  • Still-BHs und T-Shirts
  • gemütliches Stillkissen
  • mehrere Spucktücher fürs Bäuerchen machen
  • Milchpumpe

... wenn das Stillen nicht gelingt: Behelfe für die Fütterung mit Säuglingsmilchnahrung

  • 2-3 Fläschchen
  • Sauger für Fläschchen
  • Utensilien für die Fläschchenreinigung und einen Sterilisator
  • Thermo-Fläschchen
  • Säuglingsmilchnahrung
  • Behälter für die Aufbewahrung von Milchpulver

Wie bereitet man die Säuglingsmilchnahrung mit Wasser sicher zu?

Das Hinzufügen von mehr Wasser in die Säuglingsmilchnahrung als empfohlen, um die Ersatzmilch einzusparen, oder die Verabreichung von Wasser statt Säuglingsmilchnahrung kann beim Kind einen gefährlichen Zustand verursachen, die sogenannte Vergiftung mit Wasser.

Artikel lesen
Redaktion Novalac
Redaktion Novalac,

Können Babys und Kleinkinder essen, was sie wollen?

Artikel lesen
Weitere Artikel über die Ernährung von Babys