Startseite > Produktkatalog > Produkt

Für wen ist Novalac AR geeignet?

  • Für Babys die häufig Aufstoßen (mehrmals pro Tag)
  • Für Babys ab der Geburt bis zum 12. Lebensmonat

Kurzbeschreibung

Novalac AR Säuglingsmilchnahrung ist für Babys die häufig Spucken oder Aufstoßen, die nicht gestillt werden, von Geburt an bis zum 12. Lebensmonat, geeignet.

Vorteile

  • Enthält leicht verdauliche Maisstärke, die erst im Magen sämig wird
  • Verlangsamt nicht die Verdauung
  • Mindert das Ausgesetztsein der Speiseröhre dem sauren Mageninhalt

Novalac AR Säuglingsmilchnahrung ist für Babys die häufig Spucken oder Aufstoßen, die nicht gestillt werden, von Geburt an bis zum 12. Lebensmonat, geeignet.

Spucken und Aufstoßen (Erbrechen) oder Regurgitation

Spucken ist eine oft auftretende Beschwerde bei Säuglingen im ersten Lebensjahr, die sich als ungewolltes Rückfließen der Muttermilch bzw. Nahrung aus dem Magen in die Speiseröhre bemerkbar macht. Dazu kommt es normalerweise unmittelbar oder kurz nach der Mahlzeit (beim Bäuerchen machen), seltener beim Schlafen.

Bei Babys, die an Spucken und Aufstoßen leiden, empfiehlt sich die Verwendung von andickender Novalac AR Säuglingsmilchnahrung, die das Spucken vermindert und gleichzeitig die Verdauung nicht verlangsamt.

Novalac AR ist die einzige Säuglingsmilchnahrung, die für eine optimale Sämigkeit der Nahrung im Magen, Maisstärke beinhaltet und damit das Spucken bei Babys vermindert. Die Novalac AR Säuglingsmilchnahrung wird nicht im Fläschchen, sondern erst im Magen durch das Einwirken des sauern pH-Wertes sämiger. So wird ein problemloses Füttern ermöglicht, sobald die Trinkmahlzeit vorbereitet ist.

Trotz der erhöhten Sämigkeit der Milchnahrung im Magen wird die Verdauung nicht verlangsamt, da Maisstärke 99 % leichtverdauliches Amylopectin beinhaltet. Mit der Verwendung von Novalac AR Säuglingsmilchnahrung verringern sich die Häufigkeit des Spuckens und Aufstoßens sowie die Expositionsdauer unter sauren Mageninhalt, der die Schleimhaut des Rachens verletzen kann.

Novalac AR befriedigt alle Ernährungsbedürfnisse des Babys: angereichert mit Eisen, hat einen optimalen Fett- und Eiweißgehalt und gewährleistet die Versorgung mit allen wichtigen Aminosäuren, Mineralstoffen und Vitaminen.

Novalac AR gehört zu einer umfassenden Produktgruppe, die speziell für die Befriedigung der Ernährungsansprüche von Babys entwickelt wurde. Nach dem 12. Lebensmonat empfehlen wir auf Novalac 3 Folgemilch umzustellen.

Herkömmliche Dosierung von Novalac AR Säuglingsmilchnahrung:

Alter (Monate

0

1

2

3

4

5

6 +

Gewicht (kg)

4

5

6

6,5

7

7,5

> 7,5

Anzahl der Trinkmahlzeiten/Tag

6–7

5

5

5

4

4

3*

Messlöffel

4

4

5

6

7

7

7

Wasser (ml)

120

120

150

180

210

210

210

Ein gestrichener Messlöffel, der beigefügt ist, enthält 4,3 g Novalac AR.
Lösen Sie einen Messlöffel in 30 ml Wasser auf.

* als Teil einer Mischkost

100 g 100 ml 100 kcal
Energie kJ 2121,6 275,8 418,7
kcal 506,7 65,9 100
Fett g 25,5 3,3 5
davon gesättigt g 12,4 1,6 2,4
davon einfach ungesättigt g 6,5 0,8 1,3
davon mehrfach ungesättigt g 5,3 0,7 1
davon Linolsäure (ω-6) g 4,8 0,6 0,9
davon α-Linolsäure (ω-3) mg 470 61,6 92,8
Kohlenhydrate g 57,3 7,4 11,3
davon Zucker g 48,1 6,3 9,5
Eiweiß g 12 1,6 2,4
Salz / Natrium g/mg 0,375/150 0,05/19,5 0,07/29,6
Vitamine
A  μg RE 450 58,5 88,8
B1 μg 400 52 78,9
B2 μg 800 104 157,9
B6 μg 300 39 59,2
B12 μg 1,5 0,2 0,3
C mg 60 7,8 11,8
D3 μg 7,5 1 1,5
E mg α-TE 12,8 1,7 2,5
K1 μg 30 3,9 5,9
Niacin mg 4,5 0,6 0,9
Pantothensäure mg 2,4 0,3 0,5
Folsäure μg 60 7,8 11,8
Biotin μg 15 2 3
Mineralstofft
Natrium mg 150 19,5 29,6
Kalium mg 625 81,3 123,3
Chlorid mg 375 48,8 74
Calcium mg 500 65 98,7
Phosphor mg 365 47,5 72
Magnesium mg 45 5,9 8,9
Eisen mg 6 0,8 1,2
Zink mg 4,5 0,6 0,9
Jod μg 95 12,4 18,7
Kupfer μg 400 52 78,9
Mangan μg 35 4,6 6,9
Selen μg 10 1,3 2
Fluorid μg <450 <59 <89
Cholin mg 60 7,8 11,8
Inositol mg 25 3,3 4,9
Taurin mg 44 5,7 8,7
L-Carnitin mg 8 1 1,6

Magermilchpulver, Laktose (Milch), pflanzliche Öle (Palm-, Soja-, Kokosnussöl), Maisstärke, Emulgator (Soja-Lecithin), Vitamine (A, B1, B12, B2, B6, C, D3, E, K1, Biotin, Folsäure, Niacin, Pantothensäure), Tricalciumphosphat, Taurin, Cholinbitartrat, Eisensulfat, Natriumchlorid, Zinksulfat, Antioxidantien (reich an Tocopherole), L-Carnitin, Magnesiumoxid, Inositol, Kupfersulfat, Natriumselenit, Kaliumjodid, Mangansulfat.

Die Zusammensetzung der Säuglingsmilchnahrungen Novalac entspricht den EU-Richtlinien über Säuglingsmilchernährung, enthält keine gentechnisch veränderten Organismen (GVO).

Allergene

  • Magermilch
  • Sojalezithin
  • Laktose

Zubereitung von Novalac

  1. VOR DER ZUBEREITUNG GRÜNDLICH HÄNDE WASCHEN.
  2. Flasche und Schnuller reinigen und 5 Minuten lang in kochendem Wasser sterilisieren.
  3. Frisches Leitungswasser 5 Minuten lang abkochen.
  4. Wasser auf 40 °C abkühlen und in die Flasche eingießen.
  5. Die erforderliche Anzahl von Messelöffeln hinzufügen.
  6. Babyflasche mit Kunststoffdeckel schließen und schütteln, bis das Pulver im Wasser vollständig aufgelöst ist.
  7. Temperatur (37 °C) an der Innenseite des Handgelenks überprüfen.

Erdbeeren

Erdbeeren werden in die Babyernährung sehr vorsichtig eingeführt, was bedeutet, dass Breie mit diesen Früchten im 8. Lebensmonat des Kindes eingeführt werden. Erdbeeren werden die Mahlzeit ihres Babys bereichern , somit kann der Getreide- oder Milchbrei zu einem »Superbrei« werden.

Artikel lesen
Tena Niseteo,
Dipl. Ing. der Ernährungstechnologie,
klinische Diätologin

Stillen - das Beste für Ihr Baby

Stillen beschleunigt die sensorische und kognitive Entwicklung des Neugeborenen.

Artikel lesen
Redaktion Novalac
Redaktion Novalac,