Startseite > Produktkatalog > Produkt

Für wen ist Novalac Aminova geeignet?

  • Für Babys und Kleinkinder mit einer schweren Form von Kuhmilchproteinallergie oder mit einer Allergie gegen verschiedene Arten von Nahrungsmittel.
  • Für Babys und Kleinkinder, die unter einer Allergie und gleichzeitig unter Spucken und Aufstoßen leiden.
  • Für Babys und Kleinkinder, bei denen die Allergiesymptome trotz Verwendung von Novalac Allernova persistieren.

Kurzbeschreibung

Novalac Aminova ist ein hypoallergenes Nahrungsmittel mit freien Aminosäuren, das gleichzeitig ein innovatives Andickungsmittel enthält.

Vorteile

  • 100% freie Aminosäuren (an die Muttermilch angepasstes Aminosäure-Profil )
  • Innovatives Andickungsmittel (zur Verringerung des Aufstoßens und zur Regulierung der Stuhlkonsistenz)
  • LCP (DHA + ARA) 34,5 mg/100 ml
  • laktosefrei, glutenfrei, ohne Soja oder Sojalecithin
  • 100 % Toleranz für das Produkt bei den Patienten, die an der Studie  teilgenommen haben1

1. Dupont C. et al. JPGN 2015 (4); 456–463.

Schweren Form von Kuhmilchproteinallergie

Manchmal nimmt die Allergie eine derartig schwere Form an, dass die Symptome trotz der Einführung des extensiven Hydrolysats (z.B. Novalac Allernova AR), weiterhin persistieren, weshalb eine Ernährung auf Basis von freien Aminosäuren* (z.B. Novalac Aminova) eingeführt werden muss. In der Praxis gibt es zum Glück nur 10 % solcher Allergien.

Eine Verwendung der aminosäurebasierten Nahrung ist auch bei multiplen Lebensmittelallergien, bei schweren allergischen Darmentzündungen, beim anaphylaktischen Schock, oder - wenn die Allergie bei einem gestillten Baby persistiert, auch nachdem die Mutter eine milchfreie Diät eingeführt hat - sinnvoll.

Weil eines der häufigsten Allergiesymptome auch Aufstoßen und Spucken ist, macht es Sinn, gleichzeitig auch gegen diese Beschwerde etwas zu unternehmen. Hierdurch wird der Ernährungszustand des Babys verbessert und sein Wachstums- und Entwicklungsfortschritt gefördert.

Novalac Aminova ist ein hypoallergenes Nahrungsmittel mit freien Aminosäuren, das gleichzeitig ein innovatives Andickungsmittel enthält. Es wurde für Babys und Kleinkinder mit einer schweren Form von Kuhmilchproteinallergie oder mit einer Allergie gegen verschiedene Arten von Nahrungsmittel entwickelt.

Novalac Aminova ist Bestandteil einer umfangreichen Produktpallette, die speziell für Säuglinge entwickelt wurde, mit sorgfältig ausgewählten Bestandteilen und von geprüfter Qualität.

* Aminosäuren sind der Grundbaustein der Eiweiße

Herkömmliche Dosierung von Novalac Aminova Säuglingsmilchnahrung:

Alter des Babys (Monate)

0

1

2

3

4-6

6-12

12-36

Gewicht des Babys (kg)

4

5

6

6,5

7

7,5-12

> 12

Mahlzeiten pro Tag

6-7

5

5

5

4

3*

2*-3*

Anzahl von Messlöffeln für die Zubereitung einer Mahlzeit

4

5

5

6

8

8

8

Wassermenge (ml)

90-120

120

120-150

180

180-210

210

240

* als Teil einer ausgewogenen Ernährung

Ein gestrichener Messlöffel, der beigefügt ist, enthält 5 g Novalac Aminova Säuglingsmilchnahrung. Lösen Sie einen Messlöffel in 30 ml Wasser auf.

Der Tagesbedarf und die Anzahl von Mahlzeiten richten sich nach dem Alter des Babys und seinen Bedürfnissen. Wenn vom Arzt nicht anders angeordnet, die Richtwerte aus der Tabelle berücksichtigen.

Wichtiger Hinweis: Novalac Aminova wird nur unter ärztlicher Aufsicht verwendet; beraten Sie sich vor der Verwendung mit Ihrem Kinderarzt. Führen Sie in den Ernährungsplan Ihres Babys keine anderen Milchmahlzeiten ein (Michnahrungsbreie für Babys, Milchprodukte, Babykekse mit Milchbestandteilen) ohne Rücksprache mit dem Arzt. Verwenden Sie Novalac Aminova nicht als Nahrungsmittel für gesunde Säuglinge. Aminova darf nicht bei Galaktosämie oder Malabsorption von Glucose und/oder Galactose verwendet werden.

Novalac Aminova 100 g 100 ml 100 kcal
Energie kJ 2006 301 419
kcal 479 72 100
Fett g 21,5 3,2 4,5
davon gesättigt g 10 1,5 2,1
davon einfach ungesättigt g 6,6 1 1,4
davon mehrfach ungesättigt g 3,9 0,6 0,8
davon Linolsäure (ω-6) g 3,5 0,5 0,7
davon α-Linolsäure (ω-3) mg 340 51 71
Kohlenhydrate g 120 18 25,1
davon Zucker g 1,3 0,2 0,3
Fasern g 3,1 0,5 0,6
Salz / Natrium g/mg 0,488/195 0,07/29,3 0,1/40,7
Protein-Äquivalent g 12,5 1,9 2,6
Vitamine
A μg RE 450 67,5 94
B1 μg 400 60 83,6
B2 μg 800 120 167,1
B6 μg 300 45 62,7
B12 μg 1,5 0,2 0,3
C mg 60 9 12,5
D3 μg 7,5 1,1 1,6
E mg α-TE 8,7 1,3 1,8
K1 μg 30 4,5 6,3
Niacin mg 4,5 0,7 0,9
Pantothensäure mg 2,4 0,4 0,5
Folsäure μg 60 9 12,5
Biotin μg 15 2,3 3,1
Mineralstoffe
Kalium mg 500 75 104,4
Chlorid mg 307 46,1 64,1
Calcium mg 460 69 96,1
Phosphor mg 345 51,8 72,1
Magnesium mg 45 6,8 9,4
Eisen mg 6 0,9 1,3
Zink mg 3,5 0,5 0,7
Jod μg 60 9 12,5
Kupfer μg 350 52,3 73,1
Mangan μg 35 5,3 7,3
Selen μg 10 1,5 2,1
Fluorid μg <340 <51 <72
Chrom μg 15 2,3 3,1
Molybdän μg 20 3 4,2
Cholin mg 60 9 12,5
Inositol mg 25 3,8 5,2
Taurin mg 44 6,6 9,2
L-Carnitin mg 8 1,2 1,7

Maltodextrine, pflanzliche Öle (aus Palm-, Raps-, Sonnenblumen- und Kokosnussöl), Eindickungsmittel (Pektin, Xanthangummi), Emulgatoren (Zitronensäureester von Mono- und Diglyzeriden), L-GLutamin, L-Asparagin, L-Leucin, L-Lysin, L-Prolin, Tapiokastärke, Dikaliumphosphat, Trikalziumphosphat, Trikalziumzitrat, L-Valin, L-Isoleucin, L-Threonin, Einzeller-Öle, L- Serin, L-Arginin, L-Alanin, L-Tyrosin, L-Hisitidin, L-Phenylalanin, Glycin, Trimagnesiumzitrat, L-Tryptophan, L- Cystein, L-Methionin, Trinatriumzitrat, Dinatriumphosphat, Vitamine (A, B1, B12, B2, B6, C, D3, E, K1, Biotin, Folsäure, Niacin, Pantothensäure), Cholinbitartrat, Eisenpyrophosphat, Taurin, Inositol, Calciumchlorid, Zinksulphat, L-Carnitin, Antioxidantien (Extrakt, reich an Tocopherolen, Ascorbylpalmitat), Kupfersulphat, Natriumselenit, Kaliumjodid, Natriummolybdat, Mangansulphat, Chromiumsulphat.

Die Zusammensetzung der Säuglingsmilchnahrungen Novalac entspricht den EU-Richtlinien über Säuglingsmilchernährung, enthält keine gentechnisch veränderten Organismen (GVO).

Allergene

    Zubereitung von Novalac

    1. VOR DER ZUBEREITUNG GRÜNDLICH HÄNDE WASCHEN.
    2. Flasche und Schnuller reinigen und 5 Minuten lang in kochendem Wasser sterilisieren.
    3. Frisches Leitungswasser 5 Minuten lang abkochen.
    4. Wasser auf 40 °C abkühlen und in die Flasche eingießen.
    5. Die erforderliche Anzahl von Messelöffeln hinzufügen.
    6. Babyflasche mit Kunststoffdeckel schließen und schütteln, bis das Pulver im Wasser vollständig aufgelöst ist.
    7. Temperatur (37 °C) an der Innenseite des Handgelenks überprüfen.

    Erdbeeren

    Erdbeeren werden in die Babyernährung sehr vorsichtig eingeführt, was bedeutet, dass Breie mit diesen Früchten im 8. Lebensmonat des Kindes eingeführt werden. Erdbeeren werden die Mahlzeit ihres Babys bereichern , somit kann der Getreide- oder Milchbrei zu einem »Superbrei« werden.

    Artikel lesen
    Tena Niseteo,
    Dipl. Ing. der Ernährungstechnologie,
    klinische Diätologin

    Stillen - das Beste für Ihr Baby

    Stillen beschleunigt die sensorische und kognitive Entwicklung des Neugeborenen.

    Artikel lesen
    Redaktion Novalac
    Redaktion Novalac,